Sie sind nicht eingeloggt. Login "Mein Konto"

Einblick in verschiedene Entspannungsformen

Hintergrund – Ausgleich
Der Körper kann nur Höchstleistungen auf Dauer vollbringen, wenn ihm Ruhepausen gegönnt werden, in denen er sich erholen kann. Der Körper und die Psyche befinden sich in ständiger Wechselwirkung. Deshalb schliessen viele Entspannungstechniken sowohl den Körper als auch die Psyche mit ein. Letztendlich aber ist nicht entscheidend welche Entspannungsübungen gemacht werden, sondern dass die Techniken regelmässig geübt und angewendet werden.

Erholungsmanagement – Erfolgreich Energie tanken

Hintergrund – Erholungsmanagement
Stress ist nicht schädlich! Ganz im Gegenteil – Aktivierung und Anspannung halten körperlich und geistig fit. So findet Lernen und Entwicklung dann statt, wenn eine Aufgabe oder Situation herausfordernd ist. Anspannung und Leistung respektive Beanspruchung muss allerdings durch entsprechende Entspannung und Erholung ausgeglichen werden, damit wir langfristig kraftvoll bleiben. Auf dem Weg zur richtigen Erholung gibt es jedoch einige Stolpersteine, wie zum Beispiel:

– Befürchtete negative Konsequenzen, wenn man einmal «lockerlässt»
– Das Gefühl, begonnene Tätigkeiten immer abschliessen zu müssen oder unabkömmlich zu sein
– Das Gefühl, sich auf Knopfdruck erholen zu müssen
– Hektische Betriebsamkeit in der Freizeit und der Zwang aus jeder freien Stunde «etwas machen zu müssen»

Erholung und Entspannung ist individuell verschieden. Die Fähigkeit dazu kann trainiert werden, so dass die Energiereserven nachhaltig und rechtzeitig immer wieder aufgeladen werden können.

Firmeninterne Entspannungskurse von A-Z

Hintergrund – Entspannung
Der Körper kann nur Höchstleistungen auf Dauer vollbringen, wenn ihm Ruhepausen gegönnt werden, in denen er sich erholen kann. Der Körper und die Psyche befinden sich in ständiger Wechselwirkung. Deshalb schliessen viele Entspannungstechniken sowohl den Körper als auch die Psyche mit ein. Letztendlich aber ist nicht entscheidend welche Entspannungsübungen gemacht werden, sondern dass die Techniken regelmässig geübt und angewendet werden.

Optimismus-Training – Wege zu mehr Zuversicht und Freude

Hintergrund – Optimismus
Wie zuversichtlich und optimistisch jemand mit den alltäglichen Herausforderungen umgeht und wie positiv er oder sie in die eigene berufliche und private Zukunft blickt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Genetische Dispositionen spielen ebenso eine Rolle, wie lebensgeschichtliche Erfahrungen oder die jeweiligen Lebensumstände. Wie diese einzelnen Faktoren zu gewichten sind, ist umstritten. Einigkeit unter Fachkreisen herrscht jedoch darüber, dass eine optimistische Grundeinstellung trainiert werden kann. Optimismus ist eine Geisteshaltung, die erst einmal die guten Seiten einer Sache sieht, nach Chancen Ausschau hält und grundsätzlich von einer positiven Entwicklung in der Zukunft ausgeht. Grundlage dieser Denkart sind zwei Überzeugungen, die die Lebenseinstellung optimistischer Menschen bestimmen:

I. Ich habe Kontrolle über mich und mein Leben.
II. Ich bin fähig und ich kann mich auf meine Fähigkeiten verlassen.

Es gibt einfache Massnahmen, mit denen jeder selbst dafür sorgen kann, optimistischer zu werden. Der Einsatz lohnt sich, denn Optimisten leben bewiesenermassen länger, sind gesünder, erfolgreicher und zufriedener und haben zudem mehr Spass als missmutige Zeitgenossen.

Sorge tragen zu sich selber: Selbstfürsorge in herausfordernden Zeiten

Hintergrund – Selbstfürsorge
Unsere Arbeitswelt ist von zunehmender Komplexität und Unsicherheit geprägt. Zudem zwingt uns die Pandemie zu einer stetig wechselnden Anpassungsleistung an die Umstände. Dabei ist es nicht immer ganz einfach das seelische Gleichgewicht zu behalten. Für die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden ist es deshalb hilfreich, über Kenntnisse zu verfügen, wie man gesund bleibt.

Work-Leisure-Balance: Zurück zur inneren Mitte

Hintergrund – Work-Leisure-Balance
In der heutigen Zeit verlieren wir uns oft im Arbeits-/Alltagsstress und vernachlässigen unsere Bedürfnisse. Es gibt belastende Situationen im Arbeitsalltag, aber auch in der Freizeit. Langfristig kommt es durch diese Belastungen zu einem Ungleichgewicht. Dieses hat negative Auswirkungen auf die körperliche und psychische Gesundheit, weshalb die Balance von Arbeit und Freizeit, respektive Freizeit mit erholendem Charakter, in unserer heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Die Bedeutung von Ausgleich im Arbeitsalltag

Hintergrund – Ausgleich
Stress ist nicht schädlich! Ganz im Gegenteil – unser „Stress-Muskel“ benötigt Training. Aktivierung und Anspannung halten uns körperlich und geistig fit. Wir lernen und entwickeln uns dann, wenn wir uns herausfordern. Allerdings sollten die individuellen Energiereserven nie völlig aufgebraucht sein, sondern immer rechtzeitig nachgefüllt werden. Entsprechend sollten wir auch tagsüber während der Arbeit für den notwendigen Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung, zwischen sprunghaften Gedanken und konzentrierter Ruhe und zwischen Schnelligkeit und Langsamkeit sorgen. Sogenannte Schnellentstresser sind Übungen, die nur sehr wenig Zeit beanspruchen und sich leicht am Arbeitsplatz jeder Art oder zu Hause ausführen lassen. Im Alltag gibt es immer wieder Situationen, in denen wir innert kürzester Zeit Kraft schöpfen müssen, um konzentriert weiter zu arbeiten.